Cézanne in Karlsruhe

Dies wird sicher eines der Kunstereignisse des Jahres: Die „Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg“ zeigt in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe unter dem Titel „Metamorphosen“ das einzigartige Werk von Paul Cézanne.

Die Liste hochrangiger Leihgeber ist beeindruckend, darunter das Museum of Modern Art New York, das Pushkin-Museum in Moskau, die Sammlung Thyssen-Bornemisza in Madrid, das Metropolitan Museum in New York sowie das Musée d’Orsay in Paris. Mehr als 100 Werke sind angekündigt und es wird ein neuer Blick auf das Werk versprochen, das so vielen Künstlern den Weg in die Moderne geebnet hat: Ohne Paul Cézanne sähe die moderne
Kunst anders aus!

Wir freuen uns auf diese Ausstellung und nutzen die Gelegenheit Ihnen die barocke Residenzstadt Karlsruhe zu zeigen. Selten ist die Idee, eine moderne Stadt vollständig neu zu planen, in der Barockzeit so konsequent umgesetzt worden. Und auch mit dem dritten Thema dieser Reise bleiben wir bei der Moderne: Weltweit einmalig und mit hohem internationalen Renomée ist das ZKM - Zentrum für Kunst und Medien 1989 als eines der Aushängeschilder des Landes gestartet. In einem denkmalgeschützten, ehemaligen Fabrikgebäude sind neben Studios auch Ausstellungen zu sehen. Wir lassen uns Idee und Konzept erklären und durch das Haus und die Ausstellungen führen.

 

Ihr Hotel

4+ Hotel Leonardo

Ettlinger Straße 23 76137 Karlsruhe
Tel.: 0721 372 70
Email: info.karlsruhe@leonardo.com
Homepage: https://www.leonardo-hotels.de/leonardo-hotel-karlsruhe
 
  • Hin- und Rückfahrt im modernen und bequemen Fernreisebus ab/bis Bonn
  • 2 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im zentralen 4*-Hotel Leonardo
  • alle Transfers mit Reisebus / ÖPNV
  • gemeinsames Kennenlern-Abendessen am ersten Tag
  • Eintritt und Führung durch die Cézanne-Ausstellung
  • Stadtführung Karlsruhe
  • Eintritt und Führung durch das Zentrum für Kunst und Medien ZKM
  • min. 20, max. 40 Teilnehmer, ab 25 Teilnehmer alle Führungen in 2 Gruppen
  • ViadellArte-Reiseleitung: Dr. Ralf Poppen